Im Babeland clashen Pop, Punk und Performance aufeinander. Barbis baut ein Performical, um die Grenzen von Performance und Popkultur auszuloten: PerformancekünstlerInnen wie Marina Abramovi? genießen inzwischen Starkult. Sie machen Werbung für Adidas oder designen Kaffeetassen und gehören zu den most wanted accessories von Stars wie Kanye West, Jay-Z oder Lady Gaga. Umgekehrt machen Popstars nun selbst Per-
formances oder bedienen sich in ihren Musikvideos großzügig bei der Performance-Art. Barbis stellt die Frage nach Original und Kopie. Sie zumindest kopiert sich erst mal selbst. Ihre Kunstprodukte in Form der „Babes“ lässt sie dann auf der Bühne aufeinander los. Das Performical zwischen Unterhaltung und Abhängigkeit skizziert auffallende Abhängigkeiten und PR-Mechanismen. Enjoy the ride!

Pop, punk, and performance collide in Babeland. Barbis has constructed a performical to explore the limits of performance and pop culture. Performance artists like Marina Abramovi? now enjoy star status. They make advertising for Adidas or design coffee cups, which count amongst the most wanted accessories of stars like Kanye West, Jay-Z, or Lady Gaga. In turn, pop stars now make performances or obviously borrow from performance art in their music videos. Barbis investigates the question of original and copy. For a start she plays the copycat herself. Then she lets her art products – the “Babes” – loose on stage. The performical between entertainment and overload sketches out striking dependencies and PR mechanisms. Enjoy the ride!

KÜNSTLERINNEN

BABE COACHING Eva Puchner
CINEMATOGRAPHIE Barbis Ruder, elet/Jesch Jeannine, Ewa Stern
CHOREOGRAFIE elet/Jesch Jeannine
DRAMATURGIE Eva Puchner, Andrea Salzmann
DRAMATURGISCHE BERATUNG Danielle Füglistaller, Peter Kozek
EXTRAS: DEVILS & GIRL GANG Adele Knall, Anika Zanon, Lena Stefflisch, Mirjana Mustra, Mzamo Nondlwana, Gat Goodovitch
FOTO Suchart Wannaset
KONZEPT UND PERFORMANCE Barbis Ruder
KOSTÜME Barbis Ruder, Mirjana Mustra, Peter Holzinger
MUSIK The Unused Word
OBJEKTE Experimonde (P. Michael Schultes & Carolin Lotz), Merlin Meister, STUDIO GUM (Thomas Möller)
PRODUKTION Selina Nowak
STYLISTS Andreas Riegler, Eva Ebner, Johannes Resch
TECHNIK & LICHT Andrea Salzmann, Manu Gartlehner, Martin Lorenz
VIDEO TECHNIK Martina Menegon

Eine Koproduktion von WUK performing arts, danceWEB und MEOW – ephemere Vorhaben.
Mit Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien, des Bundeskanzleramts – Sektion Kunst und Kultur und dem Kulturprogramm der Europäischen Union

Premiere: 13. & 14.05.2016 - WUK performing arts

#barbisruder.com


Note: The audio tag is not supported in Internet Explorer 8 and earlier versions.