DOWN DOG IN LIMBO
2015
Performance, Skulptur, Installation


Foto: Suchart Wannaset

DOWN DOG IN LIMBO (herabschauender Hund in der Schwebe) ist eine kurze Fixierung der frei flottierenden Angst im Raum. Der Drahtseilakt zwischen Armen und Beinen soll kein klassisches Drama sein.

Ausgangsposition: Niederliegen im Dreieck.
Ansteigende Handlung: Sich heben lassen. Fixieren. Nicht fallen.
Wendepunkt: Positionierung durch Atem, Nachtwandeln mit offenen Augen.
Fallende Handlung: Sachte nieder zum Boden.

So wird eine Katastrophe zwischen Stärke und Verletzlichkeit unmöglich gemacht. Vielleicht wurde eine Mutprobe bestanden, oder eine Proportion durch eine Abhängigkeit für einen kurzen Moment wieder in Einklang gebracht.


Foto: Joanna Coleman, Bearbeitung: Suchart Wannaset


For a very short moment DOWN DOG IN LIMBO fixes the free-floating fear into the space. The balancing act between arms and legs is not supposed to be a classical drama.

Starting position: Lying down in a triangle
Rising action: lifting, fixing, not falling.
Turning point: positioning through breath, sleep-walking with open eyes.
Falling action: gently down to the ground

This is how a disaster between strength and vulnerability is prevented. Maybe it was a test of courage which has been passed, or a proportion that - through a little moment of dependency - was shortly back in line.

https://vimeo.com/130886552 Passwort on request

PerformerInnen:
Barbis Ruder, Jeannine Jesch, Joanna Coleman, Lukas Kaufman, Marit Wolters, Merlin Meister

Dank an:
Otto Bock Healthcare Wien: Hans Oppel, Sonja Wagner, Alice Frey
Abteilung Transmediale Kunst: Brigitte Kowanz, Peter Kozek, Hermanus de Jongh, Wolfgang Obermair, Eva Chytilek, Sabine Vogel, Isabella Kohlhuber