Die Wertschöpfungskette ist eine Performancereihe, welche ich seit 2013 entwickle.
In der Reihe 1 (s.u.) entwickle ich die Primäraktivitäten: kleine Aktionen des Ungehorsams im öffentlichen Raum. Für Ausstellungen entwickle ich die Sekundäraktivitäten, eigens hergestellte Architekturen für die Arbeiten. In dritter Instanz greife ich die Primäraktivitäten aus Reihe 1 wieder auf, um in Reihe 2 eine Live-performance im Ausstellungskontext zu entwickeln.

Value-added Chain is a performance series, which I am developing since 2013.
In series 1, I develop primary activities: little acts of disobedience in the public space. For exhibitions I am creating the secondary activities: special architectures for the works. In the third step, I am reusing the material of series 1, and create a second series as live performance in the exhibition context.

Performance im Rahmen des H13 2014 (Performancepreis Kunstraum Niederoesterreich)
Performerinnen: Verena Dürr, Suzie Léger, Barbis Ruder, Constanze Ruder, Ewa Stern
Choreographische Unterstützung: Brigitte Wilfing
Fotos: eSeL.at

--

Presse: "...Erst gab es eine Prozession durch die Straßen der Umgebung - eine Art Kreuzweg, auf dem sich die Performerinnen mit grün-blauen Schleifen in den Haaren vor Bankomaten stellten oder knieten und eine Geste vollzogen: Mit der linken Hand wurde kein Kreuz geschlagen, sondern eher eine Form, die dem kleinen griechischen Buchstaben "Phi" ähnelt.
Nach dieser Würdigung der Kapellen von Gott Mammon präsentierte das nun in betörend-unsexy hautfarbene Bodys gekleidete Quintett sein Künstlerinnenfleisch als Ware. Es stattete seine Körper mit Luftballon-Extensionen aus, die zum Platzen gebracht wurden und dabei Puder, Glitter oder Perlen verschossen.
Anschließend versuchten die Frauen, sich mit Hunde-Plastikkrägen über den Köpfen schick anzuziehen: eine Verhundung (wenn man hier an Valie Export denken will) von Models. Mit Tuschefedern kratzten sie Unsichtbares auf eine weiße Ausstellungswand, die am Ende mit Münzen beworfen wurde. Der Verweis darauf, wie die Kunst heute auf den Strich geschickt wird, sitzt.
..."
Helmut Ploebst, DER STANDARD, 6.9.2014

2A - Ring

2B - Kanon

2C - Schutz

2D - Wechsel

2E - Bruch