MUNDSTÜCKE v2

Mundstücke finden in der Musik ihre Verwendung und erzeugen durch ihre unterschiedliche Herstellungsweise verschiedene Töne. Holzblasinstrumente wie Klarinette und Saxophon arbeiten mit einem Hölzblättchen, die Blechbläser wie Trompete oder Horn mit einem Mundstück in Form von Kessel und Schaft, die meisten Flöteninstrumente wiederum mit einem Pfeiffmechanismus.
Was alles verbindet ist die Erzeugung eines Tons auf verschiedene Weise. Körpertechnisch geht es immer um den Ansatz, der geübt, verfeinert und gefestigt werden muss.
Kombinieren möchte ich die Idee dieser Körpertechniken wieder mit Medizintechnik, und deren mechanischen Zugang zum Körper.

Beide Ansätze sind Ausgangspunkt der Recherche von Möglichkeiten,was das Material und deren Belastbarkeit und Verwendung angeht.

Mit den Mundstücken möchte ich eine andere Art von Nicht-Ton, das Seufzen des Materials, stillen Schmerz und so eine eigene Art des gestischen Kräfteballetts herstellen.

Zahnprothese umgesetzt mit Gerland Øye.
Fotos: Victor Jaschke
Mundstücke ist gefördert vom Bundeskanzleramt Österreich